Menu
Menü
X

Besuchsdienste, Gruppenangebote und vieles mehr.

Dank Freiwillig Engagierter werden zahlreiche Bad Homburger Bürger zu Hause besucht.

Hierzu finden Qualifizierungen, Schulungen und zahlreiche Austauschmöglichkeiten von uns für die Freiwillig Engagierten statt.

So ist jeder Kontakt eine Bereicherung für die Menschen zu Hause, die Freiwillig Engagierten - und auch für uns.

Wir sagen aus ganzem Herzen: DANKE!

Unsere "Zusätzliche" / "Diakonische" Zeit

Manchmal dauert es einfach länger als geplant - die letzte Nacht verlief vielleicht unruhig und nun ist endlich jemand da, mit dem man reden kann.

Wir versuchen auch dafür "Zusätzliche Zeit" zu haben.

Unsere Basis sind die Kirchengemeinden. Die Evangelische Kirche hat die Diakonie und die katholische die Caritas, die sich um die Menschen in Not kümmern. Beide unterstützen uns, damit wir dem Mehrbedarf an Zeit gerecht werden können. Wir nennen das "Diakonische Zeit".

Es muss nicht immer ein Gebet sein, für ein stärkendes oder verständnisvolles Zuhören sind wir gern bereit und die Pflegezeit bleibt gleich.

Gleichzeitig bitten wir die folgenden Patienten um Verständnis, dass wir evtl. verspätet kommen, doch beim nächsten Mal brauchen sie vielleicht auch "mehr Zeit"...

Würdiger Abschied

Sterben ist ein Teil des Lebens und damit ein natürlicher Vorgang, der unserer Ansicht nach weder verdrängt, verkürzt, noch künstlich verlängert werden sollte.

Wir leisten unseren pflegerischen Beitrag, so dass ein würdiges Abschied nehmen zu Hause möglich ist.

Wir haben mehrere Mitarbeitende, die eine Palliative-Care-Weiterbildung absolviert haben und achten darauf, dass regelmäßige Fortbildungen zu „Palliative-Care" angeboten und wahrgenommen werden.

In der Begleitung Sterbender arbeiten wir sehr eng mit dem Bad Homburger Hospiz Dienst e.V. zusammen. Gerne vermitteln wir weiter.

top